Beliebte Fahrradblogs

Die Website Fahrrad.de ist ein Internet-Fahrradhandel mit großem Angebot. Auf den ersten Blick nichts, wo ich mich lange aufhalten würde und trotzdem schreibe ich heute darüber, weil dort Ende letzten Jahres zum zweiten Mal Fahrradblogs gekürt wurden und ihr davon profitieren könnt.

Über 200 Blogs - LiegeradFrau Platz 34

​Erst vor einigen Wochen habe ich überhaupt mitbekommen, dass mein Blog in einer Liste von deutschen Fahrradblogs geführt wird, wo sie eine Platzierung bekommen. "Über 9.500 Stimmen wurden abgegeben" heißt es dort. Ich habe mich sehr über meinen Rang gefreut, denn bei weit mehr als 200 Blogs ist das richtig gut. Zumal wir von der Liegerad-Gemeinschaft eine sehr kleine Nische auf dem Fahrradmarkt bilden und im Wettbewerb gegen populäre Fahrradthemen wie Rennradeln und Mountainbiken antreten.

Deswegen gebe ich heute ein großes "Dankeschön" an euch. Fürs Abstimmen, aber vor allem für das Bilden dieser tollen Gemeinschaft hier auf diesem Blog, was sicherlich eine Außenwirkung hat. Manch Thema, worüber ich hier schreibe, wird von euch inspiriert und angestoßen.

Allerdings schreibe ich nicht darüber, um euch mitzuteilen wie toll dieses Blog ist 🙂 .
Sondern weil ich selbst sehr gerne Fahrradblogs lese, am liebsten andere Liegeradblogs. Aber viele haben im Laufe der Zeit bedauerlicherweise aufgehört. Ich mag auch Blogs über spezielle Fahrräder wie Lasten-  oder Falträder oder "Fahrrad statt Auto" . Da ich noch nie in der Stadt lebte, fasziniert mich das urbane Fahrradfahren und Radeln in Großstädten sehr und damit einhergehend interessiere ich mich auch für Fahrradverkehrsplanung und die Infrastruktur. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber oft finde ich es schwierig, Fahrradblogs zu finden, die mich faszinieren und ich hätte gerne eine lange Liste, wo ich sie alle finde, um daraus wählen zu können.

Durch die Wahl der besten Fahrradblogs könnt ihr eine Liste von über zweihundert Blogs durchstöbern. Es sind lediglich die Namen der Blogs aufgelistet und leider nicht als Link anklickbar, aber sie sind nach Kategorien sortiert, die das Durchsehen erleichtern. Darunter gibt es bestimmt das ein oder andere Blog, das euch interessiert. Hier habe ich für euch die Kategorie "Lasten-, Liege- und Falträder" mit dem entsprechenden Link und meiner persönlichen Anmerkung.

Blogs  Spezialräder

Nutzrad.de                         (mehr Produktübersicht als Blog)

Cargobike.jetzt                (Lastenräder und E-Mobilität)

faltradler.de                       (Tests, Alltag und Radreisen)

liegeradblog.de                (Radreisen, nur Text, seit letztem Herbst Pause)

bakfiets.blog                      (urbanes Lastenradeln, autofrei als Lebensstil)

​rad.klausdapp.de             (Alltag und Radreisen mit dem Liegerad Grasshopper)

lastenrad-stuttgart.de (Informationen, Aktionen, Leihstationen)

lastenrad.blogspot.de  (seit letztem Jahr verwaist)

lastenrad.blogspot.de  (seit letztem Jahr verwaist)

transportrad-mv.de       (alles rund ums Lastenrad)

sysadm.in/by.bike           (Touren und Radreisen mit dem Liegerad Speedmachine)

Seit kurzem bin ich auch noch Mitglied im Wriders' Club. "Wriders'" ist ein Kunstwort aus writer (Englisch für SchreiberIn/AutorIn) und rider bzw. riding ( riding a bicycle = Englisch für Fahrradfahren). Also der Club der schreibenden RadlerInnen. Initiiert wurde er aus einer Kooperation zwischen der Messe Friedrichshafen GmbH, speziell der Eurobike und dem Pressedienstfahrrad.

Auf dieser Website könnt ihr alle Mitglieder des Clubs sehen, es werden regelmäßig mehr. Schaut dort ruhig öfter rein. Ich habe im Club einige tolle Webseiten und Blogs entdeckt, von denen ich vorher nie gehört oder gelesen hatte, das ist eine wahre Fundgrube.

Welche Blogs lest ihr am liebsten und warum? Schreibt eure Quellen ins Kommentarfeld unten, damit wir alle neue Blogs und Webseiten entdecken können.

Krötentaxi​

​Momentan sitze ich nahezu täglich auf dem Trike und kann mein Glück kaum fassen. Der Motor funktioniert wie geschmiert und bringt mich mit einer Leichtigkeit meinen Berg hoch, dass ich jedes Mal überrascht bin.
Das macht einfach Spaß! (Weil mich einige schon in E-Mails fragen: Ja, ich werde darüber schreiben und habe auch schon Videoclips gedreht. Bis genug Material zusammen ist, dauert es aber noch einige Fahrten.)

Wann immer möglich, mache ich meine Erledigungen mit dem Liegedreirad und radle im derzeit eisigen Wind zur Arbeit.​ Auf meiner Route waren die Kröten bis letzte Woche auf Wanderschaft. Manche saßen etwas verloren vor der hohen Bordsteinkante und kamen nicht hoch, andere saßen mitten auf der Straße und krabbelten ob der kühlen Temperaturen nur träge ein paar Millimeter, wenn überhaupt.
Obwohl es eine Fahrradstraße ist, fahren dort auch Kraftfahrzeuge, die für die Anlieger freigegeben sind.
Jetzt muss man wissen, dass ich schon immer ein Faible für Frösche und Kröten hatte. Ich liebe diese Tiere und habe schon unzählige  auf die Hand genommen und bestaunt, bei Krankheit und Verletzung gepflegt und viele nach geleisteter Sterbehilfe auch beerdigt. Und zwar als Erwachsene. Jetzt bitte nicht fragen, wie man das mit der Sterbehilfe bei solch einem Tier am besten macht ... mein Mann musste mir dabei immer helfen.

Ich habe herausgefunden, dass so ein Trike das perfekte Krötentaxi ist.​ Langsam neben das Tier fahren, mit der Hand von der Straße pflücken (sehr bequem vom Sitz aus erreichbar) und auf die andere Seite bringen. Dort absetzen, verabschieden und alles Gute wünschen. Ungefähr zehn Mal habe ich das pro Strecke gemacht. Klappt wunderbar und wer sich ekelt, warum auch immer - die Tiere sind ganz trocken und schön anzufassen, aber das ist ja vielleicht doch Geschmacksache - kann einfach die Handschuhe anbehalten und danach in die Waschmaschine werfen.

Kröten auf dem Liegedreirad ... das ist mal was. Da gibt es doch dieses Gleichnis mit dem Skorpion und dem Frosch - kennt ihr das? In meiner Geschichte gibt es allerdings garantiert ein Happy-End.​

Zum Schluss noch Neuigkeiten

Ich möchte gerne eine neue Rubrik auf dem Blog einführen. Der Name steht noch nicht fest, aber wahrscheinlich erscheint​ sie unter dem Namen "Neulich" oder so etwas Ähnliches.
Es gibt oft Begegnungen und Interaktionen im Alltag, wenn Menschen mich auf dem Liegedreirad sehen, das ist wirklich herzerwärmend, erheiternd oder einfach lustig. Diese kleinen Geschichten möchte ich gerne mit euch teilen.
Habt ihr Vorschläge für den Namen der Rubrik? Sie sollte nur ein Wort oder höchstens zwei kurze Worte haben, weil sie ein eigenes Feld zum Anklicken wird wie "Blog" oder "Über mich".

Leave a Reply 16 comments

Axel - 6. April 2017 Reply

Bon Soir Maria,

ich staune, dass es heute (!) noch einen frischen Blog gibt – ich hätte gewettet, dass du genug mit Hase (wg morgen) zu tun hast…
(…und ich sollte langsam im Bett sein, statt Radblogs zu lesen und zu kommentieren 😉 )

Aber ne schöne Sache, das mit den Blogs. Bin natürlich auch schon auf den ein oder anderen gestoßen, aber meist mehr zufällig beim „surfen“.

Prima, auch, dass du dir noch die Arbeit mit den Kurzkommentaren gemacht hast, finde ich sehr hilfreich, gerade für eine Übersicht.

Auf deine neue Blogrubrik bin ich sehr gespannt, das klingt interessant und unterhaltsam.
„Neulich“ ist schon gar nicht so falsch, alles, was mir einfällt (Trike unterwegs, On-the-road o. Ä, ), ist definitiv länger.

OK, muss früh raus 😉 , bis dann,

Axel

    Axel - 6. April 2017 Reply

    Persönlich empfehlen möchte ich noch Platz 6: sven-globetrotter.com

    Axel

    Maria Jeanne Dompierre - 6. April 2017 Reply

    Hallo Axel,

    manchmal kann ich halt nicht anders, obwohl noch andere Projekte anstehen 🙂
    Gute Fahrt morgen, bis in einigen Stunden bei Hase!

KlausD - 7. April 2017 Reply

Hallo Maria Jeanne,

wieder einmal ein Dankeschön für Deinen Blog, da gibt es wirklich immer wieder etwas Neues.

Seit ich mich beruflich ums Radfahren kümmere, komme ich fast gar nicht mehr aufs Rad und noch weniger ans Bloggen … aber die guten Vorsätze stehen. Vielleicht sehen wir uns ja an der Spezi – Samstag 12-14 Uhr habe ich Standdienst am HPV Flohmarkt.

Eine kleine Bitte: Bei Deinen Links zu den Blogs Spezialräder oben funktioniert nur ein Teil. Für meinen Blog bitte direkt www. liegevelo.de … es stehen noch ein paar technische Änderungen an, die dann auch zur Adressänderung führen.

Ich freue mich, dass Du wieder so aktiv blogst und wünsche alles Gute

Viele Grüße

Klaus

    Maria Jeanne Dompierre - 9. April 2017 Reply

    Hallo Klaus,

    danke für deinen Hinweis mit den Links.
    Obwohl ich schon drei Mal die Links neu gesetzt habe, kommt immer wieder die Fehlermeldung.
    ich kann leider nicht nachvollziehen warum bei drei der Links keine automatische Weiterleitung erfolgt.

    Auch bei deinem Blog habe ich „Liegevelo.de“ eingesetzt, aber die Weiterleitung funktioniert immer noch nicht.
    Sehr schade. Aber wer die Blogs sehen möchte, gibt einfach den Namen per Hand ein und erreicht das gewünschte Ziel.
    Ich werde mal alle Links neu eingeben und neu starten, vielleicht klappt es dann.

    Ich hoffe sehr, dass du selbst wieder zum Bloggen kommst und vor allem: zum Radeln 🙂

Ruth Kunz - 7. April 2017 Reply

Hallo Maria,

wie wäre es mit „Plauderecke“?

Gruß Ruth

Maria Jeanne Dompierre - 9. April 2017 Reply

Liebe Ruth,

danke für den Vorschlag. Könnte „Plauderecke“ suggerieren, dass wir dort eine Art Forum finden?
Ansonsten kommt es auf meine Liste der zu überdenkenden Optionen.

Grüße
Maria Jeanne

Ruth Kunz - 9. April 2017 Reply

Hallo Maria,

du hast recht, bei „Plauderecke“ denkt man an ein Forum.

Sicherlich hat der ein oder andere noch einen überlegenswerten Vorschlag.

Ich wünsche dir noch einen schönen Restsonnntag.
Ruth

    Maria Jeanne Dompierre - 10. April 2017 Reply

    Liebe Ruth,

    deine Wünsche für den Sonntag kamen an. Wir sind eine große Tagestour geradelt bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein. Himmlisch!

Eduard J. Belser - 9. April 2017 Reply

Hallo Maria Jeanne

Toll, Dein Einsatz für die Amphibien. Aber weshalb hast Du keinen der Frösche geküsst? Vielleicht hätte es «Plopp» gemacht und Prinz Charles wäre neben Deinem Scorpion gestanden.

Liebe Grüsse
Eduard

    Axel - 10. April 2017 Reply

    Kröten, Eduard, Kröten!! Keine Frösche.

    Und Prinz Charles?!?! Na, danke auch….

    Maria Jeanne Dompierre - 10. April 2017 Reply

    Lieber Eduard,

    Prinz Charles hat doch schon seine große Liebe gefunden …
    Und bei Kröten weiß ich nicht, ob das so klappt.

    Was meinst du wie ich meinen Mann kennengelernt habe? Ich war in Norwegen in Urlaub und saß an einem total romantischen Froschteich. Da kam ein besonders schönes Exemplar zu mir gehüpft und hat mich ganz verliebt angeblinzelt.
    Und schwupp – stand mein Traumprinz vor mir! Und das beste: Auch nach über zehn Jahren immer noch ein Traumprinz geblieben 🙂

    Ist doch klar, dass ich mich nun der „erweiterten Verwandtschaft“ auf immer verbunden fühle 😀

      Norbert - 10. April 2017 Reply

      Hallo Maria-Jeanne,

      da habe wir wohl beide zur gleichen Zeit geschrieben. Auf jeden Fall war dein Kommentar noch nicht auf meinem Rechner zu sehen. 🙂

      Ich hoffe ihr hattet ein Wochenende wie ihr es euch erhofft habt.

      Liebe Grüße

      Norbert

    Norbert - 10. April 2017 Reply

    Hallo Eduard,

    außerdem was will Maria-Jeanne denn mit einem Prinzen. Sie hat doch Paul.

    Gruß

    Norbert

Norbert - 10. April 2017 Reply

Hallo Maria-Jeanne,

für Deine Rubrik könnte ich mir nach Deiner Beschreibung, was Du dort veröffentlichen willst auch „Zum Schmunzeln“ oder „Trike Sozial“ vorstellen. 🙂
Wir waren gestern mit 2 Trikes und zwei Up´s unterwegs. Als wir zum Kaffee eingekehrt sind tauchte noch ein drittes Trike auf. Am Lustigsten war dann die Besucher auf der Terasse zu beobachten, wie sie ihre Halsmuskeln „gedehnt“ haben. 🙂

Liebe Grüße

Norbert

Maria Jeanne Dompierre - 18. April 2017 Reply

Lieber Norbert,

danke für die Vorschläge. Beides hat den Platz auf die Favoritenliste gefunden 🙂

Dass drei Trikes die Aufmerksamkeit aller auf sich ziehen, ist ja klar. Da würde auch ich meinen Hals lang machen, um alles sehen zu können. Eure Gruppe hat bestimmt ein tolles Bild gegeben.

Leave a Reply: